In Taiwan spricht man Chinesisch. Und man schreibt Chinesisch. Das macht das Reisen und die Orientierung nicht immer einfach. Viele Taiwanesen können Englisch aber eben nicht alle. Gut, dass es die Google Translator App gibt.! Man fotografiert beispielsweise einen Wegweiser oder eine Speisekarte und sagt der App, welchen Text man übersetzt haben möchte.

Das funktioniert nun aber eher mäßig. Beim Menü lässt sich wenigstens meist das Tier identifizieren, welches zum Verzehr angeboten wird. Hier das Beispiel einer Übersetzung:

  • Hill Tribe Restaurant Becher Wild  $ 200
  • Stan onsen tamago Wildgemüse-Tempura  $ 150
  • Valentine Tränen $ 200
  • Zeichen, Tierhaltung Chang Shan Stamm $ 250
  • Ermordung Schweinefleisch gebratene Zwiebeln. $ 250
  • Qiao Yi links Kuss Fisch braten Mann $ 250
  • Stickerei gebratene Conch $ 200
  • Salat Bobcats Leder $ 250
  • Eisen Barriere Mähne $250
  • Fliegenfischkaviar Salat $ 250
  • Fliegen salzig knackig Madarahato $ 280
  • Li schlüpfte $ 250
  • Jalan gebratenes Fleisch $ 200
  • Provozieren Aprikose $ 200
  • (100 Taiwan $ = 3 €)

Wow: „Fliegen salzig knackig“, „Provozieren Aprikose“, „Salat Bobcats Leder“??  „Ermordung Schweinefleisch…“. Ist der Inhaber Tierschützer? Immerhin ist das Schwein tot, wenn es serviert wird.

Zum Glück haben wir bisher noch keine komischen Speisen bekommen, weder Fliegen noch aggressive Aprikosen. Gibt es nur eine chinesische Speisekarte, ist oft ein hilfreicher Gast zur Stelle, der mit ein paar Brocken Englisch, Händen und Füßen einspringt. Und dann heißt es: „schauen wir mal, was wir heute bekommen“. Sehr lecker ist es jedenfalls fast immer!

So sind wir doch nicht ganz „Lost in Translation“.

(Visited 343 times)

© 2017 Oliver Wendel all rights reserved

Weitersagen: