Samstag hat Babs ihr neues Auto in Neckarsulm abgeholt und danach sind wir g’schwind ins Salzbergwerk eingefahren. In Bad Friedrichshall gibt es ein Salzbergwerk, dass man besuchen kann. Die Ausstellung ist interessant und zeigt nicht nur Aspekte des Bergbaus. 1944 sind Rüstungsbetriebe untertage gezogen, um ungestört von alliierten Bombenabwürfen, weiter Kriegsmaterial zu produzieren. Die unterirdischen Anlagen wurde von KZ-Häftlingen des eigens eingerichteten Lagers Kochendorfs gebaut und diese standen später auch an den Maschinen. “Gewinnbringende Vernichtung durch Arbeit” nannten die Nationalsozialisten ihr Programm…

Neben diesem schlimmen Teil der Geschichte, lernt man etwas über Salzabbau und die Bedeutung des Salzes als Handelsgut und Lebensmittel, die Entstehung des Salzlagers und den Abbau. Die Ausstellung ist spannend gemacht und toll beleuchtet bzw. dunkel. Ein Besuch wird empfohlen.

Die Fotos sind mit der X-E2 und dem tollen Samyang 8mm Fish Eye gemacht.